vegane Osterküchlein

Ostern steht vor der Tür und wenn ihr noch keine Idee habt, was ihr last minute ostermäßiges backen könnt, kommt hier mein Tipp: vegane Osterküchlein 

Die kleinen Küchlein sind schnell fertig, lassen sich gut mit Kindern backen und sind dank ihrer kleinen Form ideal für Kinderhände geeignet.

 

Los geht’s!

 

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

 

Für den Teig braucht ihr:

 250 g Mehl

80g Rohrohrzucker

30g Kartoffelstärke

1 TL ger. Schale einer Bio- Zitrone

80g Margarine – vegan natürlich 😉

120g Sojadrink

100g Sojacuisine (z.B. von Alpro)

1 Päckchen

Backpulver

1 Prise Salz

 

Alle Zutaten gut mit einem Handrührgerät (oder Küchenmaschine) vermengen, sodass ein glatter Teig entsteht.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig mit Hilfe zweier Esslöffel in kleinen Häufchen (16-19 Stück) aufs Blech klecksen. Hierbei versuchen die Kleckse etwas länglicher zu machen, damit die Küchlein eiförmig werden. Anschließend alles für 20 Minuten backen.

veganer Osterkuchen

Nach dem Backen die Küchlein abkühlen lassen und anschließend mit Zuckerguss, Kuvertüre und Lebensmittelfarbe wie Eier bemalen.

Last Minute Ostergebäck

veganers Osterküchlein

Frohe Ostern!

 

XOXO

cropped-Unbenannt1-1.png

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.